Das Dach ist fertig und bald begrünt

Heute ist die Firma Benkert eingetroffen und wertet unser Dach ein wenig auf. Unser Wunsch vom Haus war und ist es, im Sommer einen angenehmen Hitzeschutz und im Winter eine zusätzliche Dämmung gegenüber der Kälte zu haben. Gleichzeitig wollten wir kein „langweiliges“ Ziegeldach, welches gefühlt 99,99% aller Gebäude haben und sind schlussendlich bei einem Dach gelandet, welches begrünt ist. Im späteren „Wohnbetrieb“ muss es sich natürlich noch beweisen, aber wir hoffen das beste smile!

Nachdem die provisorische Dachdeckung entfernt worden ist hat der Spengler ja bereits die finale Dachabdichtung aufgebracht, worauf nun die Ebenen der Dachbegrünung verlegt werden. Direkt auf der Dachabdichtung wurde ein Schutzflies verlegt, welches diese vor Beschädigungen schützen soll. Darauf befindet sich sogleich eine Drainage- und Wasserspeicherplatte, welche überschüssiges Wasser ableiten und trotzdem genug Reserven für heiße Sommer bieten soll. Die oberste Schicht wird von der Platte durch eine Filterlage getrennt um zu verhindern, dass das Substrat ausgespühlt und die Drainage verstopft werden kann. Als oberste Schicht wurde ein Extensivsubstrat mit organischem Anteil aufgetragen, auf welchem die Begrünung wachsen kann. Die gesamte Dicke des Aufbaus beläuft sich auf ca. 10 cm.

Ein Paar Bilder vom Grundaufbau:

image image image

Auf den Grundaufbau wurde dann schlussendlich das Substrat mit mehreren Big-Packs und Rechen verteilt. In dem Substrat wurde dann letztendlich eine Spezial-Sedummischung verteilt. Sowohl der Randstreifen des Dachs als auch die Umrandung fester Bauteile, wie der Schornstein oder Lichtkuppeln, wurde als Kiesstreifen ausgeführt.

Bilder vom Substrat und Kiesstreifen:

image image image image image image image image image image image image image

Es macht einen sehr guten Eindruck und wurde super angelegt. Schlussendlich sind wir aber auch gespannt wenn die Dachbegrünung komplett auf dem gesamten Dach zu sehen ist und alles blüht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.