WordPress Netzwerkblog mit Domain-Mapping

Nachdem ich mich selbst im Internet auf die Suche nach einem Tutorial für einen WordPress-Netzwerkblog mit Domain-Mapping gemacht habe und leider keine ausführliche bzw. komplett und aktuelle Zusammenfassung gefunden habe, hier ein Versuch von mir  🙂 :

Als erstes möchte ich meine Motivation für dieses Projekt anhand von Vorteilen erklären:

  • Als größten Vorteil sei der reduzierte Administrationsaufwand von mehreren Seiten genannt. Egal wie viele Seiten sich im Netzwerk befinden, es gibt eine zentrale Netzwerkadministrationsoberfläche, in der Updates, etc. eingespielt und Benutzer verwaltet werden können.
  • Durch den reduzierten Aufwand, Updates etc. zu installieren, werden Sicherheitslücken vermieden.
  • Es wird weniger Speicherplatz benötigt, da nur eine WordPressinstallation benötigt wird und die Ressourcen allen Netzwerkblogs zu Verfügung gestellt werden.

Und nun zu den Schritten, die zur Einrichtung eines Blog-Netzwerkes für WordPress benötigt werden:

  1. Einen Standard WordPress-Blog aufsetzen
  2. Multisite-Funktionalität aktivieren
  3. Aktivieren von Subdomains oder einer Verzeichnis-Struktur
  4. Datei-Anpassungen
  5. Netzwerk-Blogs anlegen

Als erstes muss ein aktueller WordPress-Blog installiert werden. Die benötigten Daten kann man unter WordPress herunterladen. Eine Installationsanleitung ist bei den geladenen Daten enthalten (liesmich.html). Die Domain bsp.de dient in den folgenden Schritten als Beispiels-Adresse für Installation und Konfiguration.

Nach der erfolgreichen Installation muss in der wp-config.php ein Eintrag gesetzt werden, damit Multisite für WordPress aktiviert wird.

Um die Anpassung zu laden ist es notwendig, sich bei WordPress ab- und wieder erneut anzumelden. Nach erfolgreicher Anmeldung ist im Menü Werkzeuge ein neuer Punkt mit dem Titel Netzwerk-Einrichten sichtbar. Unter diesem Menüpunkt wird die Netzwerkinstallation durchgeführt, welche allerdings einige Einstellungen benötigt. Wenn ein Netzwerk ohne Domain-Mapping aufgesetzt wird, empfiehlt es sich hier Sub-Domains auszuwählen. Für die spätere Verwendung von Domain-Mapping ist es allerdings sinnvoll Sub-Verzeichnisse zu verwenden, da das unnötige einrichten der Subdomains entfällt. Grundsätzlich funktioniert Domain-Mapping mit beiden Varianten, ist allerdings im Nachhinein nicht mehr änderbar.

Erstelle_ein_Netzwerk_von_Wordpress_Seiten
Erstelle ein Netzwerk von WordPress Seiten

Der Installations-Assistent fordert nach erfolgter Installation auf einige notwendige Änderungen umzusetzen, welche in der wp-config.php und der .htaccess übernommen werden müssen. Der PHP-Code kann per „Copy and Paste“ übernommen werden und beispielsweise via ftp hochgeladen werde.

Änderungen in der wp-config.php:

Änderungen in der .htaccess:

Die Änderungen benötigen ein erneutes Neuanmelden bei WordPress. Jetzt kann der erste Netzwerkblog eingerichtet werden. Dies geht über die Multisite-Verwaltung, welche man unter MeineSeiten -> Netzwerkverwaltung -> Dashboard erreicht. Die Benamung ist zwar etwas irreführend, da die Netzwerkblogs über den Menüpunkt „Seiten“ verwaltet werden, allerdings gewöhnt man sich daran 😛 . Mit dem Menüpunkt Seiten -> Hinzufügen können beliebig viele Netzwerkblogs erstellt werden.

Wie_gehts_zur_Multisite-Verwaltung
Wie geht`s zur Multisite-Verwaltung
Erstellen_eines_neuen_NetzwerkBlogs
Erstellen eines neuen Netzwerk-Blogs

Die neu erstellten Netzwerkblogs können auch gleich nach deren Erstellung über die vergebene Sub-Domain oder das Subverzeichnis erreicht werden. Dieser Vorgang kann beliebig oft ausgeführt werden, bis alle benötigten Netzwerkblogs erstellt sind.

Hiermit ist man mit der Hälfte der Arbeit bereits fertig. Jetzt geht es um das Domain-Mapping:

Zunächst müssen alle Domains, welche verwendet werden sollen, auf das Hauptverzeichnis der WordPress-Installation verweisen. Diese Einstellungen sind speziell bei jeden Domain-Hoster vorzunehmen.

Jetzt muss das Plugin WordPressMUDomainMapping heruntergeladen und installiert werden.

In der wp-config.php muss eine Zeile Code:

ergänzt werden, welche allerdings vor der Zeile:

eingefügt werden muss! Die Änderung benötigt wieder ein erneutes Ab- und Anmelden unter WordPress. Unter der Netzwerkverwaltung taucht nun im Menü ein neuer Unterpunkt Einstellungen -> Domain Mapping auf. In der oberen Eingabemaske muss die IP-Adresse des Webservers eingegeben werden. Die IP-Adresse kann man beispielsweise über ein ping im Terminal auf die Domain auslesen. Bei Domain Options reicht es, die Beiden Checkboxen 2 und 3 auszuwählen.

Domain_Mapping_Configuration
Domain Mapping Konfiguration

Um einen Netzwerkblog mit einer Domain zu verbinden, muss der Netzwerkblog, welcher eine neue Domain bekommen soll, aufgerufen werden. Im Backend des Netzwerkblogs muss der Menüpunkt Werkzeuge -> Domain Mapping ausgewählt werden. Bei add a new domain muss die Domain eingegeben werden, über die der Netzwerkblog erreicht werden soll. Ohne http:// oder www. davor! Der Haken bei primary muss gesetzt werden.

Werkzeuge_Domain_Mapping
Werkzeuge Domain Mapping

Wenn alles korrekt ausgeführt worden ist, solltest man ab jetzt den jeweiligen Netzwerkblog über die zugewiesene Domain aufrufen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.